Freinetisches Lernen

Seit 14 Jahren treffen sich LehrerInnen in der ersten Ferienwoche in Ysper, um gemeinsam Erfahrungen auszutauschen, altes zu vertiefen oder Neues kennen zu lernen. Fokus Bildung besuchte das Yspertaler Sommeratelier und sprach mit drei LehrerInnen über die Freinetpädagogik und sebstorganisiertes und selbstbestimmtes Lernen in der LehrerInnenfortbildung und im Klassenzimmer.
Gestaltung der Sendung: Christian Berger
Gäste: Eva Neureiter, Karin Diaz-Figuera, Rudi Schwarzenberger

Ein hörbares Fest – SchülerInnen machen Radio

Radio und Schule – ein Thema, das auch seitens aufdraht immer wieder Relevanz hat. aufdraht bemüht sich um die Vernetzung der in den Freien Radios mit dem Themenschwerpunkt tätigen Personen, hat am Zustandekommen des ersten “Schulradiotages 2013″ kräftig mitgewirkt und nun gibt es den heuer schon zum 3. Mal.

Aber gefeiert wird das Erscheinen der Publikation “radiobox.at – Audioproduktion im Unterricht“. Dabei wird auch eine neue Sendung für unsere Sendereihe “Fokus Bildung – Bildung im Fokus” produziert.

Wann: 26.Mai 2015 – Einlass ab 17:30 Uhr –  Start 19 Uhr – Ende: Sperrstunde

Wo: Avalon.Kultur 1080 Wien, Pfeilgasse 27/Ecke Albertgasse

Genaueres siehe radiobox.at 

 

Avalon.Kultur wird eins

logo_short Alex Miksch begleitet das Avalon seit Anbeginn aller Zeiten. Ob mit seinen früheren Bands Al X Ray (1992!) und Faust oder als der Solokünstler. 

Er hat alle Avalon Lokalitäten genau so bespielt wie unsere Freunde von Petsch Moser und war vor einem Jahr Live mit dabei, als wir unser kleines Kultur Gasthaus in der Josefstadt eröffneten. Da ist es nur gut und recht, dass er beim Einjahresfest wieder mit an Bord ist und sein brandneues Album vorstellt.

Das aufdraht-vagabundenradio war dabei. Zuhören:

Was ist ein “Oxohyph”?

Toni Kurz - Edition ThurnhofSeit vielen Jahren begleitet literadio die Aktivitäten der Edition Thurnhof , deren umfangreichste Publikationsreihe auf den Namen “Oxohyph” hört. Wir wissen natürlich, was das ist und woher der Name kommt, wenn Sie das genauer interessiert, so können Sie dies auch im literadio-Archiv nachhören.

Noch besser können Sie “Oxohyph” bei der Ausstellung im Kunstverein Horn kennenlernen. Denn mensch muss die schönen Büchlein sehen, fühlen, riechen. Das ist nur schwer akustisch einzufangen. Teil der Ausstellung, die am 12.4.2015 um 11 Uhr er-öffnet wurde und bis 16.Mai ge-öffnet ist, werden jedoch auch literadio Aufnahmen sein. Diese stehen in einem aufdraht Hörkoffer vor Ort zur Verfügung.

image

image

Jugoslav je Jugoslav

avalonkultur-logoAm 24.3.2015 erzählte Darko Begic seine Geschichte im Avalon.kultur. Über die Familie Begic. Über den Großvater. Über den Fußball. Über Jugoslawien. Über die Heimatlosigkeit.

Das aufdraht vagabundenradio war dabei. Daher gibt es den Auftritt nun zum Nachhören.

Gleichzeitig beginnt damit eine neue Sendereihe in Kooperation mit dem Avalon.kultur. Es wird in Zukunft mehr von dort zu hören sein.

literadio auf der Leipziger Buchmesse 2015

.literadio Bühne… heuer zum 10. Mal organisierte  aufdraht die literadio Präsenz von 12.-15.März 2015 auf der Leipziger Buchmesse.

35 Sendungen entstanden, über 17 Stunden live Programm auf unserer Bühne wurde von zahlreichen BesucherInnen mit regem Interesse verfolgt.

Das Bühnenprogramm wurde vor Ort präsentiert, gleichzeitig via Stream im Internet übertragen und auf mehreren Radiostationen On Air gebracht. Kurz nach der Liveübertragung wurden die Aufzeichnungen auch gleich mit Metadaten versehen und für On Demand Nutzung archiviert. Mehr dazu und alles zum Nachhören auf der literadio Webseite.

Im Oktober feiern wir unser 15 Jahresjubiläum auf der Buchmesse in Frankfurt. Die Vorbereitungen laufen bereits.

fokus Bildung: Kleine Bücher

kleine_buecherDie Ausgabe 3-15 unserer Sendereihe berichtet von der Präsentation der “Kleinen Bücher” anlässlich des 10 Jahres Jubiläums dieser Klassenproduktion der M2 in der VS Wien 15, Ortnergasse. Christian Schreger, Volksschullehrer der M2 an der VS 1150 Wien Ortnergasse, stellte über 750 “Kleine Bücher” in der Bibliothek der Universität Wien am 22.1.2015 vor.  Viele Sprachen, viele grafische Gestaltungen aber immer das gleiche Format. 5 Seiten für die Geschichte und ein Titelblatt.. Online verfügbar sind Videos zur Reihe auf der Klassenwebseite.

Hier gibt es die Sendung zum Nachhören:

Quelle: http://cba.fro.at/280144