amselmütter live: 05.11.2017

05.11.2017, langenloiser herbst

 

der altehrwürdige saal des langenloiser hofes, im ersten stock des gasthauses von georg bechtloff, der an diesem abend unser gastgeber war, platzte aus allen nähten, als wir unser programm erstmals einem breiteren publikum zugänglich machten. was für eine stimmung, was für eine atemlose stille, was für empathische menschen! danke an georg, der uns mit köstlichkeiten aus küche und keller verwöhnt hat und danke an euch alle, die ihr mit uns geschwebt seid!

copyright ulrike paur
copyright ulrike paur

amselmütter live: 13.10.2017

13.10.2017, erster flugversuch for family and friends

eine nigelneue bühne, ein nigelnagelneuer text, ein nigelnagelneues zusammenspiel dreier stimmen. unsere aufregung, wie unser konzept wohl ankommen würde, war wohl ebenso groß wie die neugierde unserer gäste, was da auf sie zukommen mag. kurz gesagt, es war ein überwältigender abend und hat uns bestärkt, die amselmütter weiter auf die reise zu schicken…

copyright sandra wimmer

 

copyright sandra wimmer

STRAND GUT 2017: 8.-10.September

strandgut1

Auch heuer findet wieder das Open Air Festival STRAND GUT im Strandbad Plank am Kamp statt.

Save the Date: Fr. 8. bis So. 10. September 2017

Näheres siehe Veranstaltungswebseite: www.strandgut.at

aufdraht unterstützt die Veranstaltung gerne und freut sich auf zahlreiche BesucherInnen. Das Vagabundenradio wird live  übertragen.

Zum nachschauen…das war STRAND GUT 2016

Veranstalter: Plan/K Kulturverein Kamptal

Fokus Bildung: Bildung in der Wüste

20170425_pk_saharauiDie Westsahara ist immer noch von Marokko besetzt. Durch eine Mauer sperrte Marokko die Geflüchteten in die Wüste Algeriens aus. Ein weiteres trauriges Kapitel der Geschichte von Krieg und Flucht. Seit 42 Jahren leben ca. 170.000 Saharauis, Bewohnerinnen und Bewohner der ehemaligen spanischen Kolonie Westsahara, in den Flüchtlingslagern nahe der algerischen Stadt Tindouf, in einem der unwirtlichsten Teile der Sahara. Die selbstverwalteten Lager haben eine gute Infrastruktur und der Wert der Bildung wird unter den gegebenen Umständen hoch gehalten.

Der Saharaui Unterstützungsverein, der sich vor allem aus Menschen der Verwaltung und aktiven und ehemaligen Lehrenden der Pädagogischen Hochschule Wien zusammensetzt, unterstützt seit Jahren die Lehrerinnen- und Lehrerbildung in den Lagern. In einem Kooperationsprojekt mit dem Arbeitersamariterbund, der Fördermittel der Stadt Wien lukrieren konnte, und der Pädagogischen Hochschule Wien wurde ein Projekt auf die Füße gestellt, bei dem Lehrende der Pädagogischen Hochschule Wien regelmäßig in der Wüste in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung arbeiteten.

Bericht von der Pressekonferenz am 24.4.2017.

Weiterführende Links:
Pädagogische Hochschule Wien,  Arbeiter Samariterbund , MINURSO (UNO), MINURSO (ORG) Neue Züricher Zeitung (2014)

Statements von:
Erika Pluhar, Eva Unterweger, Andreas Balog

Redaktion: Christian Berger