Kategorie-Archiv: Tagebuch

lauscher und sperrer

während wir auf tour sind um barrieren zu überwinden – stellen andere einfach große schüsseln auf eine burg und lauschen damit im all. die schüsseln stehen in österreich – die ergebnisse werden wohl auch auf „geheimen“ wegen zu anderen „geheimen“ organisationen weitergeleitet. wer sich da etwas genauer informieren möchte – lest Erich Möchels beitrag über das unterirdische Datencenter auf der Königswarte.
Andererseits wollen wieder andere den datenzugang zusperren. genauer gesagt kriegt die netzfreiheit sperrgebiete. damit die piraterie eingedämmt wird, soll u.a. die pirate bay ausgesperrt werden. sozusagen kindersicherung : auf antrag der verwertungsgesellschaften (die besorgten eltern) werden die Provider dazu angehalten uns (die unmündigen kinder) vor „illegalem“  zu schützen. was schon jugendliche leicht schaffen (die umgehung der kindersperren) ist auch für erwachsene nicht allzu schwierig. Ritschie Pettauer beschreibt das sehr anschaulich in seinem Blogbeitrag.
„man soll dem anderen keinen prügel zwischen die beine werfen“ meinte muttern früher. nun im digitalen leben dürfte diese bauernregel nicht mehr gelten. es geziemt sich schranken und stolperdrähte einzubauen und auf anderer seite mit viel geld jene barrieren auszuschalten, die zum schutz der privatsphäre durchaus ihre berechtigung haben.
und so nebenbei: heuer jährt sich „uni brennt“ zum 5.mal. aber das ist eine andere geschichte. oder doch nicht?
listen:

wei-tau hots nit

auf etappe 2 der motoradiotour trafen ein verballhorntes vorarlbergisch unsererseits auf fremde sprachen wie die des bregenzer waldes. tiefhängende wolken in dornbirn und ab dem „bödele“ quer durch den bregenzer wald und dann auch dem arlberg: regen, regen, regen.
dennoch – schöne gegend und direkt auf der strecke des „Holstuanarmusigbigbandclubs“  von mellau nach schoppernau. da wir nicht laufen mussten, tat es auch nicht weh. war nur nass. wei-tau oder so ähnlich klingt der refrain des liedes, das über den arlberg auch in den osten kam. aber hört euch die schöne sprache doch selber an: http://youtu.be/wmI2m06YFfc
Soviel als draufgabe zur ersten sendung bei proton, wo die sprachbarrieren oder was mensch dafür hält zur sprache kamen. schönen gruz auch an alle in wien lebenden vorarlbergerInnen, die während wir im ländle nass wurden in der hitze der „hauptstadt“ die sonne genießen konnten.
jedenfalls sind wir gut in innsbruck gelandet und wurden da herzlichst von unseren FreundInnen bei FREIRAD aufgenommen.

motoRADIOtour 2014 vorab

lkwNein, das wird nicht unser gefährt sein, wenn wir auf der motoRADIOtour 2014 unterwegs sind. von 29.juli bis 13. august wird das vagabundenradio bei 10  radiostationen in österreich halt machen. mal sehen wie das genauer aussehen wird.

derzeit sind folgende stationen geplant, sofern das wetter hält, unsere gefährte nicht schlapp machen und wir die studios „freundschaftlich“ besetzen können:

Di 29.7. Proton (Dornbirn ) : Sendetermin 13:00-13:30 Uhr
Do 31.7. Freirad (Innsbruck) : Sendetermin 12:30-13.00 Uhr
Sa 2.8. Agora (Klagenfurt):  Sendetermin 20.06 – 20:36 Uhr
Mo 4.8. Helsinki (Graz) : Sendetermin 14:30-15.00 Uhr
Di 5.8. Freequenns (Liezen) Sendetermin 12:00-12.30 Uhr
Do 7.8. Freies Radio Salzkammergut (Bad Ischl)
Fr 8.8. Radio B138 (Kirchdorf/Krems) : Sendetermin 16:07-16.30 Uhr
Mo 11.8. FRO (Linz):  Sendetermin 12:00-12.30 Uhr
Di 12.8. Cityradio (St.Pölten) : Sendetermin 16:00 – 16:30 Uhr
Mi 13.8. Orange 94.0 (Wien) : Sendetermin 15:0-15.30 Uhr

hier wollen wir überall 30 min. das studio okkupieren und live- sendungen zum thema „barrierefreie welt“ produzieren. hier im blog soll das alles laufend dokumentiert werden – zum nachhören und nachlesen.

zudem gibt es auf twitter den hashtag  #motoradiotour14

der podcast kann hier abonniert werden: http://cba.fro.at/seriesrss/265006

…neich

lange hats gedauert. über 15 jahre haben wir die alte webseitn handgestrickt und geschrieben am leben gehalten. aber jetzt ist es so weit. die alte webseitn is in a neiches system gewandert.

viel spass damit. wir hoffen jedenfalls drauf, nun zeit zu finden doch auch aktuelleres einzutragen ohne nun alles immer mit html schreiben zu müssen….